Neuigkeiten: NEU: Die Zyklus-News! - Neuigkeiten zu den Regeln und Zyklen des Wetters! - Exklusiv auf dem Langzeit-Blog! +++ Neues Format für die Langfristige Wetterprognose: Die Langfrist-Kolumne! +++ NEU: Der Wetter-Zyklograph! Jetzt selbst nach Zyklen des Wetters suchen und eine eigene, zuverlässige Langfristprognose erstellen! Link im Menü

20. März 2020

Verifikation: Februar und Winter

Nun ist doch schon tatsächlich kalendarischer Frühling, und wir haben noch nicht einmal den Februar analysiert. Nun aber schnell!

Februar

Temperatur

Wir haben einen insgesamt zu milden Februar vorhergesagt, und mit einer Abweichung von +4,9 K war er schon beinahe rekordmild! Allerdings hielten wir eine sehr kalte Phase für wahrscheinlich, diese ist nun nicht eingetroffen. Allerdings gab es hin und wieder kühlere Phasen.

Niederschlag

Da müssen wir uns eine Pleite eingestehen. Vorhergesagt war ein durchschnittlicher Februar, tatsächlich kam aber ein deutlich zu nasser Februar mit über 250 % Abweichung und regionalen Hochwassern. Eine Erklärung ist schnell gefunden. Es kam zur Zyklen-Unschärfe durch die Januar-Nasszyklen. Zudem brachten die Februar-Nasszyklen in der Vergangenheit oft extrem nasse Monate. Zu unserer Verteidigung: Wis haben die Hochwasser kommen sehen, indem wir einen deutlich zu nassen Januar vorhergesagt haben. Nur kam es eben später als angenommen, von daher keine völlige Pleite.

Sonnenschein

Mit einer Abweichung von 87 % zum Mittel war der Februar zu trüb und die hohen Regensummen verstärkten diesen Eindruck der Trübnis. Trüb haben wir den Januar auch vorhergesehen. 

Zusammenfassung

Wie schon in den Vergangenen Monaten können wir mit unserer Prognose zufrieden sein. Zudem haben wir mal wieder Lehren gezogen. Wir müssen beispielsweise Zyklen unterschiedlicher Parameter miteinander kombinieren. Unserer Prognose geben wir ein Gut (-).

Winter 2019/20


Zur Winterprognose müssen wir eigentlich nicht viel sagen. Alle Parameter konnten wir bestens vorhersagen, wie es ja auch aus obiger Grafik zu entnehmen ist. Wir dürfen somit eine grandiose Prognose feiern!

Abschließend können wir somit sagen, dass sich Jahreszeiten wohl mit Zyklen besser vorhersagen lassen als einzelne Monate. Nichtsdestotrotz gibt es auch in Zukunft immer die gewohnten Monatsprognosen.
Im Laufe der nächsten Woche gibt es, diesmal wieder pünktlich, die Prognose für den April und einen Blick auf den Frühling.
_____________________________

Abschließend ein Hinweis in gemeinschaftlicher Sache. Momentan hat das Coronavirus die Welt fest im Griff. Wenn die Verbreitung nicht schnellstmöglich verlangsamt wird, so werden wir hier in Deutschland wie in Italien und China tausende Todesopfer beklagen müssen. Das darf nicht passieren! Jeder kann jetzt etwas tun. Soziale Kontakte müssen auf ein Minimum reduziert werden, und wenn sich nicht umgehend alle an die Vorgaben und Empfehlungen halten, wird es auch deutschlandweit zu Ausgangsbeschränkungen und -sperren kommen.
Wenn es nicht zwingend notwendig ist, bleiben Sie daheim! 
#stayathome #Covid19

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen